Foreign-Worlds.de
AndromedastargateBabylon5BSGPerry RhodanFanFictionBoard FacsLink und FriendsKontaktDownloadForeign-Worlds.de
» Forum
» HM-Portal

» Registrieren
» Login

» Kalender
» Mitglieder
» Team
» Suche
» Hilfe
» FW-Regeln
» Gästebuch
» an Freund senden
» Druckansicht
Handeln

Perry Rhodan Forum


Foreign-Worlds.de » .:: Kein SciFi, dennoch interessant ::. » Criminal Minds » Episoden » Season 5 » 05.02 - Die Quelle des Leids » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 05.02 - Die Quelle des Leids
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Maeve   Zeige Maeve auf Karte Maeve ist weiblich
Kartanin

images/avatars/avatar-12.jpg

Dabei seit: 17.03.2003
Beiträge: 1.017
Gästebuch: aktiviert

cool 05.02 - Die Quelle des Leids Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Originaltitel: Haunted
Dt. Titel: Die Quelle des Leids



Darrin Call möchte in einem Supermarkt Medikamente abholen, aber die Kassiererin hat keine Bestellung seiner Antidepressiva vorliegen. In Flashbacks sieht man immer wieder Ausschnitte aus seiner Kindheit. Als er seine Medikamente nicht bekommt, beginnt er zu randalieren. Die Verkäuferin gibt ihm einfach eine Tüte, doch er erkennt sofort, dass das nicht die richtigen Medikamente sind.
Ein anderer Verkäufer, der bisher Ware ausgepackt hatte, kommt hinzu und legt ihm beruhigend eine Hand auf die Schulter. In der anderen Hand hält er noch das Messer, mit dem er bis dahin Kartons aufgeschnitten hat. Darrin erinnert sich, dass er eine ähnliche Situation schon einmal hat durchmachen müssen. Er entwendet dem Verkäufer das Messer und schlitzt ihm damit die Kehle auf. Eine Kundin versucht, ihn deshalb zur Rede zu stellen. Er stößt ihr das Messer in den Bauch. Einem hinzueilenden Polizisten nimmt er die Waffe ab und erschießt. Dann verlässt er den Laden.

Derek geht an Davids offener Bürotür vorbei in Richtung von Hotchs Büro.


Rossi: He's not in yet.
Morgan: What?
Rossi: You've been walking by Hotch's office for an hour.


Morgan macht sich Sorgen, weil Hotch so kurz nach seinem Angriff durch den Reaper bereits wieder arbeiten möchte.


Morgan: He has only had a month off, Rossi.
Rossi: Technically, 34 days.
Morgan: And you think that's long enough?
Rossi: You don't? Tell him.
Morgan: No thanks, I like my job.
Rossi: You like him more.


Jeder Tag, den George Foyet in Freiheit verbringt, ist ein Tag, an dem Hotch das Spiel verloren hat. Derek glaubt, dass sich Hotch von den Sorgen um seine Familie ablenken lassen könnte. David glaubt dagegen, dass Hotch jetzt umso motivierter sein wird.


Morgan: Every day that Foyet is out there Hotch loses and you know that.
Rossi: You know what that makes Hotch?
Morgan: Distracted!
Rossi [schüttelt den Kopf]: Motivated.


Reid besucht Garcia in ihrem Büro. Nach seiner Verletzung ist er immer noch auf Krücken angewiesen. Sie hilft ihm in einen Stuhl.


Reid: Thanks.
Garcia: Does it hurt?
Reid: It only hurts when I think about it, and that's all the time. [Greift nach einer Dose Cookies]
Garcia: No no no, away you, these are for Hotch.
Reid: I get shot in the leg and I don't get any cookies? You know he's going to hate the attention.
Garcia: It's cookies not cake. [Gibt Reid einen Lutscher]
Reid: It's why he's been telling nothing happened, anyway.
Garcia: Well it doesn't mean we don't have to.
Reid: Doesn't mean we should.
Garcia: Well I don't roll that way.
Reid: I've been thinking about it, and the entire time I've known Hotch I don't think I've seen him blink.
Garcia: I know, it's weird.
Reid: Classic alpha male behaviour.
Garcia: Do you think he stared down Foyet
Reid: Maybe, could've been what saved his life.
Garcia: Do you think he stared down the whole time with each ... stab?
Reid: I have no idea.
Garcia: Is he okay?
Reid: I wouldn't be but I'm a blinker.


JJ kommt herein und bittet Garcia, den Fernseher einzuschalten. Der Angriff im Supermarkt ist auf allen Kanälen zu sehen. Das Team muss nach Louisville.

Hotch sieht sich die Nachrichten daheim an, als Emily ihn abholt. Auf seinem Schreibtisch liegen die Akten des Reaper-Falls. Vor dem Verlassen der Wohnung, schaltet er die Alarmanlage an – die er beim Überfall des Reapers noch nicht hatte.

Das Team trifft sich im Flugzeug. Hotch übergeht die Willkommensgrüße relativ schnell und möchte gleich alle Informationen zum neuen Fall. Darrin Call hat keinen Führerschein, daher dürfte er vermutlich zu Fuß unterwegs sein. Den Stressauslöser können sie noch nicht ausmachen. Er hat gerade seinen Job verloren, es gibt keine Familie. Wenn er also nichts und niemanden hat, wofür es sich zu leben lohnt, warum hat er dann nach der Tat nicht Selbstmord begangen?


One need not be a chamber to be haunted, one need not to be a house.
The brain has corridors surpassing material place.

Emily Dickinson


Lt. Kevin Mitchel weist das Team in den Fall ein. Das Team erkennt auf den Videoaufzeichnungen, dass Darrin sich eher defensiv verhält. Erst, nachdem ihn der Verkäufer und die Kundin berührt hatten, hat er zugestochen. Lt. Mitchel ist nicht überzeugt davon, dass Darrin nicht in der Absicht, zu töten, den Laden betreten hat – obwohl er keine Waffe dabei hatte. Doch jetzt hat er gleich zwei Waffen und sein Gesicht ist überall in den Medien zu sehen. Die Menschen werden versuchen, ihn selbst aufzuhalten. JJ will dies in einer Pressekonferenz klären.

Calls Appartement ist sehr ordentlich. Sein Alltag scheint nach einem strengen Muster abzulaufen, doch an diesem Tag wurde das Muster unterbrochen. Emily und David fragen sich, warum er aufstand, zum Laden ging und drei Leute getötet hat. Was war an diesem Tag anders?

Die Verkäuferin erklärt Derek, dass Call seit einem Jahr seine Medikamente dort abholt. Hotch möchte wissen, warum sie Call seine Medikamente nicht einfach ausgehändigt hat. Doch er hat seit fast einem Monat keine Rezepte mehr vorgelegt. Hotch bittet Garcia, die medizinischen Unterlagen von Darrin Call zu finden.

Darrin Call ist unterdessen bei seinem Arzt, Dr. Charles Cipolla, angekommen. Er bricht fast die Tür auf, so aufgedreht ist er. Er möchte seine Tabletten haben, doch diese waren ganz bewusst abgesetzt worden.

Hotch und Derek fahren zu Dr. Cipolla. Dieser reagiert nicht auf sein Telefon, da er noch versucht, Darrin zu beruhigen. Als ihm dies fast gelungen ist, gerät der Patient, der gerade eine Sitzung bei ihm hatte, in Panik. Er versucht, das Zimmer zu verlassen und berührt dabei Darrin an der Schulter. Dieser zieht das Messer und ersticht den Mann.

Die Polizei trifft gleichzeitig mit Hotch und Morgen in der Praxis ein. Der Patient und der Arzt sind tot.

David versucht Lt. Mitchel zu erklären, dass Darrin nicht mit Absicht so handelt. Als Dr. Cipolla die Medikamente bei Darrin absetzte, konnte er unmöglich ahnen, dass so etwas geschehen könnte. Er hatte vorher noch nie gewaltbereites Verhalten gezeigt. Call hat seine Krankenakte mitgenommen.

Garcia macht sich Vorwürfe, weil sie nicht sofort die medizinischen Unterlagen gesucht hatte. Morgan versucht, sie zu trösten. Das konnte sie schließlich nicht vorhersehen. Sie hat herausgefunden, dass Darrin Call eigentlich nicht existiert – zumindest hat er lange Zeit nicht existiert. Er taucht das erste Mal im System auf, als er bereits sechs Jahre alt war.

Darrin Call wurde mit sechs Jahren aufgegriffen, als er durch die Stadt stromerte. Niemand wusste, woher er kam. Ein Jahr lang sprach der Junge kein Wort. Danach konnte er sich an nichts erinnern. Man gab ihm den Namen Darrin Call.

JJ hat eine Zeitlinie von Darrin Call erstellt. Er ist dreimal weggezogen und dreimal zurückgekommen. Reid erklärt, dass Opfer oft an den Ort des Geschehens zurückkommen, um dort neue Antworten zu finden.

Während Call sich seine Patientenakte ansieht, überlegt das Team, was mit ihm als Kind passiert sein könnte. Lt. Mitchel erinnert sich an einen Fall aus dem Nachbarort, wo der Hollow Creek Killer mindestens drei Kinder brutal ermordet hatte.

Der zwölf Jahre alte Thommy Philipps wurde damals zwei Wochen lang vermisst. Als er zu seinen Eltern zurückkehrte, war er völlig verändert. Hotch beauftragt Garcia, alles über Thommy Philipps herauszufinden.

Hotch überlegt, an was sich Darrin erinnern könnte. Aber das einzige wäre das Heim, an dem er später Darrin Call wurde.

Call sucht das Waisenhaus auf und fragt nach dem ehemaligen Heimleiter, aber dieser ist schon im Ruhestand. Er verliert langsam die Kontrolle zwischen Realität und seinen Wahnvorstellungen. Als ein Junge das Haus betreten will, hält er ihn für Thommy Philipps und fordert ihn auf, mit ihm zu verschwinden. Er greift die Heimleiterin an und flieht mit dem Jungen.

Darrin hat einen Wagen gestohlen, auch wenn er keinen Führerschein besitzt, so ist er doch mit dem jungen Ryan auf der Flucht. Lt. Mitchel möchte sich mit Emily und David sofort auf die Suche nach dem Wagen machen, doch Hotch stoppt ihn.


Hotch: You´re wasting your time.
Lt. Mitchel: He is outnumbered. You think he is gonna just disappear?
Hotch: I think he took the boy for a reason.
Lt. Mitchel: I don´t care why he took him.
Hotch: You should. Calls memory is no longer suppressed. He is reinventing his past. And unless we understand how we´re not gonna find either of him.
Lt. Mitchel: Well I´m not gonna just sit round and speculate.
Hotch: Then don´t.


Lt. Mitchel macht sich dennoch auf die Suche, während Emily und Dave bei Hotch zurück bleiben.


Emily: There´s a kid missing.
Hotch: They don´t need the extra-manpower.
Emily: Since when?
Hotchner: If we'd studied Foyet's initial crimes, we would have know that a survivor didn't make sense.
Emily: What does he have to do with this?
Hotchner: All we had to do was stop and look at Foyet's history and we didn't, and we lost two couples and a bus full of people and I'm not making that mistake again.


Das Team geht die alten Akten des Hollow Creek Killer – Falls durch. Es gab nur vier Verdächtige, doch sie sind alle tot. Der Hollow Creek Killer hatte die Kinder auf dem Heimweg von der Schule aufgegriffen. Garcia hat unterdessen „Thommy“ gefunden: er nennt sich jetzt James Thomas Anderson und wohnt noch in der Gegend.

James erinnert sich nicht an einen sechsjährigen Jungen, der damals ebenfalls gefangen gehalten wurde. Erst als Hotch ihn unter Druck setzt, gibt er zu, so einen Jungen dort gesehen zu haben. Der Junge hat nicht gesprochen. James, damals zwölf Jahre alt, hatte ihn gebeten, ihm die Schlüssel für seine Zelle zu geben. Sie wollen zusammen fliehen, aber der Entführer hat sie erwischt. James konnte den Mann kurze Zeit außer Gefecht setzen, doch der kleine Junge war nicht schnell genug, um ihm zu folgen. Er schrie ihm nur nach, dass er fliehen solle. James kam nie darüber hinweg, dass er einen kleinen Jungen zurück lassen musste.

Hotch und Emily wundern sich, dass der Junge nicht ebenfalls eingesperrt war. Der Junge war der Sohn von Bill Jarvis – dem Hollow Creek Killer. Sein Vater ließ ihn dabei helfen, die anderen Kinder zu entführen, zu töten und zu vergraben. Das sind die Bilder, die Darrin Call ständig in seinen Flashbacks sieht. Nachdem James entkommen war, hatte Darrin seinen Vater mit einem Messer verletzt und war weggelaufen.

Garcia findet über die Geburtsurkunden aus der Zeit heraus, dass Bill Jarvis noch in der Stadt lebt.

Darrin bringt Thommy zum Haus seines Vaters. Nichts hat sich dort verändert. Ein SWAT-Team umstellt das Haus, während Emily Lt. Mitchel überredet, nicht gleich zu stürmen. Sie möchte verhindern, dass jemand zu Schaden kommt. Lt. Mitchel würde es weniger ausmachen, wenn ein Kindsmörder oder einem Mörder etwas geschehen würde. Hotch geht einfach – ohne schusssichere Weste – an ihnen vorbei ins Haus.


Hotch versucht, Call hinzuhalten. Er fordert ihn auf, seinen Vater nach der Wahrheit zu fragen. Dieser weigert sich, auch nur irgendetwas über die Kinder zu sagen. Hotch gelingt es währenddessen, Ryan aus dem Haus zu schmuggeln. Er versucht, Darrin zu beruhigen, doch dann fallen Schüsse im Haus.

Das Team stürmt zusammen mit den SWAT-Leuten das Haus. Hotch legt Darrin gerade Handschellen an. Bill Jarvis ist tot.


Lt. Mitchel: What happened?
Hotch: I couldn´t stop him.


James “Thommy” Anderson bedankt sich bei Darrin Call für die Rettung. Darrin erklärt, dass vielmehr Thommy ihn gerettet habe. James legt ihm die Hand auf die Schulter und das erste Mal stört Darrin diese Berührung nicht.


There is no witness so dreadful, no accuser so terrible
as the conscience that dwells in the heart of every man.

Polybius


Derek spricht – wieder einmal – mit David über Hotch. Noch vor zwei Monaten hätte niemand Hotchs Entscheidung, alleine in das Haus zu gehen, angezweifelt. Aber zwei Monate zuvor hatte er auch noch eine Familie, für die es sich zu leben lohnte.


Derek: Two month ago he had everything to live for Rossi. Now his family has just been taken away. How is he supposed to think about anything else? How long is he gonna let Foyet win? Come on. By the time, we catch this guy, Hotch could be more scored on the inside then he is the outside.
David: Hotch took a risk. But we save that boy.
Derek: He put his live at risk in ways that we are never supposed to and you know it. I am not about and stand by to watch this man kill himself.
David: And you wont.
Derek: Rossi, if Hotch is gone, Foyet gets someone else to torture. Hotch wins. But if Hotch lives and does not get to watch his son grow up, Hotch loses.


Emily bringt Hotch nach Hause. Sie fragt ihn, ob er glaubt, dass Darrin von nun an klar kommt. Hotch bezweifelt das – schließlich hat Darrin keine Familie und ist alleine. Emily erklärt ihm, dass Darrin noch Thommy habe. Er ist nicht allein … und Hotch ist es auch nicht.



written by Dieser Link wird erst nach der Registrierung angezeigt. © Dieser Link wird erst nach der Registrierung angezeigt.




Maeve`s Signatur:


haha Ich liebe die Menschheit, nur die Menschen gehen mir auf die Nerven. haha
Gil Grissom in CSI

25.09.2010 18:59 Maeve ist offline E-Mail an Maeve senden Beiträge von Maeve suchen Nehmen Sie Maeve in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Maeve in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellenAntwort erstellen
Foreign-Worlds.de » .:: Kein SciFi, dennoch interessant ::. » Criminal Minds » Episoden » Season 5 » 05.02 - Die Quelle des Leids

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH
» Kontakt | Impressum «